Nexus Unlock, Root & Custom Rom installieren für Einsteiger

Seid Ihr auf der Suche nach einer ausführlichen Schritt-für-Schritt Anleitung, wie Ihr Eurer Nexus Smartphone oder Tablet unlocken, rooten und ein Custom Rom installieren könnt? Dann seid Ihr hier genau richtig. Alles was Ihr dafür benötigt, ist das Nexus Root Toolkit v 1.8.5 (oder neuer) , Windows XP (oder neuer) und eines der folgenden Nexus Modelle:

  • Galaxy Nexus
  • Nexus S
  • Nexus 7 – 1. Generation (2012)
  • Nexus 7 – 2. Generation (2013)
  • Nexus 10
  • Nexus 4
  • Nexus 5
Hinweis: Die Verwendung dieser Anleitung geschieht auf eigene Gefahr! Wir (www.technews247.de) haften nicht bei eventuellen Schäden am PC, Smartphone oder anderen Geräten, die aufgrund der Verwendung dieser Anleitung hervorgerufen wurden. Ihr solltet wissen, dass das Rooten des Geräts oder das Flashen von Custom Roms bedeuten kann, dass Ihr Eure Garantie verliert.

 

Anleitung

Schritt I: Nexus Root Toolkit (NRT) installieren

Ladet Euch das Nexus Root Toolkit (NRT) herunter (Download Link) und installiert es.  

Hinweis zur Installation: Unter Windows XP, Vista und Windows 7 werden Euch bei der Installation mehrere Sicherheitshinweise angezeigt. Bestätigt diese mit „Ausführen“ bzw. „Zulassen“ um die Installation fortzusetzen. Unter Windows 8 bzw. 8.1 müsst Ihr, wenn Ihr die Meldung „Der Computer wurde geschützt“angezeigt bekommt, auf „Weitere Information > Trotzdem ausführen“ klicken, um den Installationsprozess zu starten.

Am Ende der Installation müsst Ihr noch angeben, welches Nexus Modell Ihr verwendet und welche Build-Nummer sich aktuell auf dem Gerät befindet. Seid Ihr Euch nicht sicher, dann findet Ihr auf Eurem Nexus unter Einstellungen > Über das Telefon/Tablet Eure Build-Nummer (Android Build). Wenn Ihr alle Angaben richtig gemacht habt, müsst Ihr nur noch mit „Apply“ bestätigen.

Schritt II: Treiber installieren

  1. Als nächstes fordert Euch das NRT auf, USB Debugging zu aktivieren. Dazu müsst ihr unter Einstellungen > Über das Telefon/Tablet insgesamt 7 mal auf Build-Nummer tippen. Anschließend sollte die Meldung „Sie sind jetzt Entwickler!“ angezeigt werden.
  2. <span“>Kehrt jetzt in das Einstellungsmenü zurück, wo Ihr nun unter System die Entwickleroptionen vorfindet. Wählt diese aus und setzt anschließend unter Debugging einen Haken bei USB-Debugging und bestätigt mit „OK“. Bestätigt auch noch die Meldung („How to enable USB Debugging on your … device“) auf Eurem PC mit einem Klick auf „OK“. Im nächsten Schritt werdet Ihr gefragt, ob das NRT eine modifizierte Firmware Version, TWRP Recovery und SuperSU herunterladen darf. Bestätigt hier wieder mit jeweils einem Klick auf „OK“ und wartet bis der Download beendet ist. Anschließend sollte sich das Nexus Root Toolkit (NRT) öffnen.
  3. Falls Ihr Euer Nexus noch nicht an Eurem PC angeschlossen hattet, könnt Ihr sofort zu 5. springen. Ansonsten klickt Ihr im NRT auf „Full Driver Installation Guide – Automatic + Manual“ und schließt das Nexus per USB 2.0 (wichtig!) an den PC an. Klickt dann bei „Step 1“ auf „Launch Device Manager“. Sucht im Geräte Manager nach Eurem Nexus Modell (z.B. unter Andere Geräte „Nexus 4“ oder unter Android Device „Google Nexus ADB“), klickt es mit der rechten Maustaste an und wählt deinstallieren (setzt evtl. einen Haken bei „Die Treibersoftware für dieses Gerät löschen“) und bestätigt noch mit „OK“. Falls Ihr nach der Deinstallation gefragt werdet, ob der PC neu gestartet werden soll, dann klickt auf „Nein“. Trennt jetzt Euer Nexus vom PC und schließt den Geräte Manager. Klickt im NRT anschließend auf „Launch USBDeview“. Löscht mit USBDeview alle Geräte, die in Verbindung mit Eurem Nexus stehen (alle Geräte mit Vendor Name „Google Inc.“), indem Ihr diese mit der rechten Maustaste anklickt und „Uninstall Selected Devices > Ja“ auswählt. Wenn Ihr alles gelöscht habt, müsst Ihr den PC neu starten.
  4. Ladet Euch hier den Google USB Treiber herunter und entpackt diesen in ein Verzeichnis auf Eurem Rechner. Schließt danach Euer Gerät per USB 2.0 an Euren PC an. Öffnet mit der Tastenkombination [Windows Taste + Pause] die Systemeigenschaften und klickt auf den Geräte-Manager. Sucht im Geräte-Manager nach Eurem Nexus Gerät. Wenn Ihr es gefunden habt, klickt Ihr es mit der rechten Maustaste an und wählt „Treibersoftware aktualisieren“ aus. Klickt anschließend auf „Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen > Durchsuchen“. Wählt dann das Verzeichnis aus, in welches Ihr den Google USB Treiber entpackt habt und klickt auf „OK > Weiter“. Der Treiber wird nun installiert. Ist die Installation beendet, klickt Ihr auf „Schließen“.
  5. Entsperrt nun Euer Nexus und startet danach das NRT. Ihr werdet gefragt, ob Ihr USB-Debugging zulassen wollt. Setzt einen Haken bei „Von diesem Computer immer zulassen“ und bestätigt mit „OK“.
  6. Im NRT klickt Ihr auf „Full Driver Installation Guide – Automatic + Manual > Step 4 > Full Driver Test“, um zu testen ob der Treiber korrekt installiert wurde. Euer Nexus sollte nun automatisch neugestartet werden. Wenn Euch nach dem Neustart die Meldung „Success!“ auf Eurem Rechner angezeigt wird, war die Installation des Treibers erfolgreich.

Schritt III: Unlock & Root

Beim Unlock Vorgang wird Euer Gerät komplett gelöscht. Ihr solltet daher alle wichtige Daten (Kontakte, Bilder, Musik etc.) vorher sichern (bspw. über einen Cloudspeicher wie Dropbox oder Google Drive).

 

  1. Bevor das Smartphone/Tablet gerootet werden kann, müssen wir zunächst den Unlock des Geräts durchführen. Klickt deshalb im NRT als erstes auf „Unlock > OK > Ja“. Im nächsten Schritt bestätigt Ihr die Frage, ob der Bootloader entsperrt (Unlock) werden soll, mit „Yes„. Drückt hierzu an Eurem Nexus auf Eure „Lautstärke erhöhen“ Taste und bestätigt mit der An/Aus Taste. Wartet bis der Unlock Vorgang vollständig beendet ist.
  2. Nachdem Euer Nexus neu gestartet ist, muss es neu eingerichtet werden.
  3. Aktiviert jetzt wieder USB-Debugging (siehe Schritt II – 1. & 2.), schaltet MTP ab und lasst USB-Debugging (siehe Schritt II – 6.) zu.
  4. Als nächstes klickt Ihr im NRT auf „Root > OK“. Euer Nexus wird nun gerootet. Wartet wieder bis der Vorgang vollständig durchgeführt wurde. Euer Nexus ist jetzt gerootet!
  5. Wenn Ihr keine Custom Rom auf Euer Nexus aufspielen wollt, könnt Ihr es nun wieder einrichten und Eure gesicherten Daten wiederherstellen. Ansonsten fahrt Ihr mit Schritt IV fort. Stellt zuvor noch sicher, dass Ihr eine W-Lan Verbindung hergestellt habt.

Schritt IV: Custom Rom installieren

Da Euer Nexus jetzt gerootet ist, habt Ihr die Möglichkeit ein Custom Rom zu installieren. Macht Euch am Besten in den Foren von XDA (XDA App) oder AndroidPit (AndroidPit App) schlau, welches dieser Roms für Euer Gerät geeignet ist und Euren Ansprüchen genügt 😉  Denkt daran, dass wenn das heruntergeladene Rom keine GApps beinhaltet, Ihr diese separat vom jeweiligen Entwickler herunterladen müsst. Ladet es dann am Besten direkt auf Euer Nexus herunter, damit Ihr es später nicht mehr vom PC aufs Smartphone/Tablet übertragen müsst. Ihr solltet auch darauf achten, dass sich das Custom Rom und die GApps im Root Verzeichnis Eures Geräts befinden.

 

  1. Öffnet jetzt den Google Play Store (auf Eurem Nexus) und loggt Euch mit Euren Google Benutzerdaten ein. Installiert anschließend den Rom Manager und öffnet diesen.
  2. Im Rom Manager müsst Ihr als erstes ClockworkMod Recovery installieren. Daher wählt Ihr (unter „Recovery Setup > INSTALL OR UPDATE Recovery“) „ClockworkMod Recovery“ aus. Anschließend müsst Ihr Euer Gerät bestätigen, indem Ihr auf den Namen des Geräts tippt.
  3. Wählt dann „CLOCKWORKMOD Recovery installieren“ aus. Nach dem Download von ClockworkMod Recovery (CWM) werdet Ihr gefragt, ob dem Rom Manager SuperUser Rechte gewährt werden sollen. Bestätigt das mit „Erlauben“.
  4. Nach der Installation teilt Euch der Rom Manager mit, dass es ein Upgrade von CWM (CWM Touch) gibt, welches allerdings kostenpflichtig ist. Wenn Ihr die Entwickler von CWM unterstützen möchtet, könnt Ihr es Euch gerne herunterladen (dann bestätigt mit „OK“). Für den weiteren Verlauf dieser Anleitung benötigt Ihr CWM Touch allerdings nicht und könnt daher auch mit „Abbrechen“ fortfahren.
  5. Als nächstes solltet Ihr eine Sicherung Eures aktuellen Roms anlegen. Im Falle, dass beim Installieren des Custom Roms etwas schief läuft und Euer Nexus nicht mehr booten sollte, könnt Ihr mit der Sicherung Euer gesamtes System wiederherstellen. Wählt hierfür im Rom Manager „Sicherung der aktuellen ROM“, gebt einen Namen für die Sicherung ein und tippt auf „OK“. Der Rom Manager bootet nun Euer Gerät automatisch in CWM und fertigt eine Datensicherung an. Danach wird Euer System neu gestartet.
  6. Öffnet nun wieder den Rom Manager und wählt „Neustart ins Recovery System > Ok > Erlauben“ aus.
  7. Im Recovery System (CWM) könnt Ihr mit den Lautstärketasten durch die verschiedenen Menüeintrage navigieren. Mit der An/Aus-Taste könnt Ihr einen Eintrag bestätigen. Navigiert als erstes zu „wipe data/factory reset“ und bestätigt mit „Yes – Wipe all user data“. Als nächstes wählt Ihr „wipe cache partition > Yes – Wipe Cache“. Dann wählt Ihr „advanced > wipe dalvik cache > Yes – Wipe Dalvik Cache > +++++Go Back+++++“. Jetzt installiert Ihr das Rom, indem Ihr „install zip > choose zip from /sdcard > 0/ > [Ordner in den Ihr das Rom heruntergeladen habt z.B. Download]/ > [heruntergeladenes Rom] > Yes – Install [Rom Dateiname].zip“ auswählt. Wartet bis das Rom installiert wurde. Falls Ihr GApps auch flashen müsst, dann wählt jetzt wieder choose „zip from /sdcard > usw.“ wie zuvor und wartet bis die GApps installiert sind. Jetzt könnt Ihr Euer Nexus mit den Befehlen „+++++Go Back+++++ >reboot System now > evtl. Yes – Root device (/system/xbin/su)“ booten.
  8. Nach dem Neustart müsst Ihr Euer Nexus neu einrichten und könnt Eure gesicherten Daten wiederherstellen.
*/ /*

Author: Daniel

Share This Post On
  • +TechNews 24/7
    Toller Artikel! Habe ebenfalls Probleme mit meinem Nexus 7 V2. Nach Installation des CM Installer wurden die Treiber nicht mehr erkannt. Jetzt Folge ich dieser Anleitung! Alternativ muss ein andere PC Laptop her halten.

    • Es freut uns, dass Dir der Artikel gefällt 🙂 Falls irgendwelche Probleme auftreten sollten, dann kannst Du uns gerne hier oder per Mail eine Nachricht hinterlassen und wir werden versuchen Dir zu helfen.

  • +TechNews24/7
    Top Artikel! Habe ebenfalls Probleme mit den Driver und dem Nexus 7 v2. Nach Instillation des CM Installer wurde das N7 nicht mehr erkannt. Jetzt gehe ich diese Anleitung schritt für Schritt durch, und hoffe es wieder hinzu bekommen.

  • mig

    Danke für die destabilisierte und trotzdem kompakte Anleitung 🙂
    Hat alles super geklappt (mit NRT 1.8.0 )

  • Freck

    Hallo,

    warum heißt es immer wieder „USB 2.0 wichtig!“? Mein PC hat nur USB 3.0 Anschlüssel. Wird also der ganze Vorgang des Root nicht funktionieren?

    • Es kann sein, dass es zu Kompatibilitätsproblemen kommt, wenn Du das Nexus über USB 3.0 anschließt. Daher empfiehlt der Programmierer des Tools, das Gerät (falls vorhanden) über USB 2.0 anzuschließen. Siehe bspw. hier: http://www.wugfresh.com/faqs/adb-fasboot-device-not-found/ . Allerdings heißt das aber nicht, dass es nicht auch über einen USB 3.0 Port funktioniert.

      • angare

        huhu,mir gefällt euer Beitrag ich habe momentan Stillstand bei „Waiting for your device

  • Pingback: [TOOLKIT] Nexus Root Toolkit v1.6.2 - Seite 38 - Android-Hilfe.de()